Wiedereröffnung von Ankerbrot Rochusmarkt als Kunstobjekt

Die Wiener Traditionsbäckerei Ankerbrot hat seine Filiale am Rochusmarkt nach einem umfassenden 4-wöchigen Umbau am 20. November 2018 wieder eröffnet. Bei der Außengestaltung hat sich Anker etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Urban-Art Künstler Golif hat die Fassade der Filiale als Kunstobjekt gestaltet und durfte sich hier künstlerisch völlig frei entfalten. 

Auf einer Fläche von 40m² finden sich auf rotem und gelben Hintergrund die für Golif typischen „Characters“, die auf die Besucherinnen und Besucher des Rochusmarktes blicken. Der Künstler hat schwarze und weiße Acryllacke von Murexin sowie Sprühfarbe für die Verläufe verwendet. Er war insgesamt drei Tage am Werk. Die Entstehung des Kunstwerkes wurde auf einem Video dokumentiert.

Über Golif

Golif ist Absolvent der Universität für Angewandte Kunst in Wien. Internationale Bekanntheit hat der Künstler mit Werken in riesigen Dimensionen erlangt. Sechs Fußballfelder groß ist das Bodenbild mit dem Titel „Der Beobachter“, das 2016 in Neu Marx entstand. Es ist am besten vom Flugzeug aus oder mit Google Earth zu sehen. 2017 hat Golif einen 50 Meter hohen Getreidespeicher in Niederösterreich in eine Kunstskulptur verwandelt. Bei beiden Werken verließ er sich auf die Farben von Murexin. Dieses Jahr war er vor allem mit Ausstellungen und Projekten in Deutschland und Frankreich präsent.

Derzeit ist Golif mit aktuellen Arbeiten im Kunstsupermarkt in der Wiener Mariahilfer Straße vertreten.

Mehr auch unter www.golif.net und unter https://www.kulturundmedien.at

Weitere Services
Murexin Info-Service
Immer informiert bleiben
Murexin Info-Service
Vielen Dank für Ihre Anmeldung! Sie erhalten in Kürze ein Bestätigungsmail.
Ihr Murexin-Team
Neuigkeiten Wiedereröffnung von Ankerbrot Rochusmarkt als Kunstobjekt

Wird geladen ...